GENDER und DIVERSITY: Fairness und Unterschiede nutzen

Die Akzeptanz und Gleichstellung von Menschen in ihrer Vielfalt mit ihrer ethnischen Herkunft, ihres Alters und Geschlechts, ihrer Behinderung oder sexuellen Orientierung sind emanzipatorische Herausforderungen einer freien Gesellschaft, die sich Fairness und Wertschätzung zum Nutzen aller Beteiligten auf allen Ebenen auf die Fahnen geschrieben haben. Gender Mainstreaming und Diversity als integrative, gesamtgesellschaftliche Strategie und als Querschnittsaufgabe ist entsprechend Aufgabe von Organisationen aus Politik, Privatwirtschaft und Wissenschaft und betrifft alle Politik-, Arbeits- und Lebensbereiche. 

Beide Konzepte in unserer Arbeit mit und in Organisationen, und da folgen wir den skandinavischen Vorbildern, sind auf der einen Seite vom Gedanken der Fairness, der Gleichstellung und Wertschätzung getragen, auf der anderen Seite vom Erkenntnisinteresse an einer kritischen und differenzierten Betrachtung der Geschlechter, der kulturellen Bezüge, der Generationen, ihrer sozialen Lage usw. Die Verschiedenheit aller beteiligten Akteure wird von uns bewusst zum positiven Bestandteil der Organisations-, Personal- und Potenzialentwicklung gemacht. Damit geraten etliche Entwicklungsaufgaben in den Fokus, für Unternehmen, Kommunen, gesellschaftliche Organisationen und nicht zuletzt auch für den Einzelnen in seinem familiären Umfeld.

HeurekaNet greift diese Herausforderungen mit eigens darauf ausgerichteten Forschungs- und Entwicklungsprojekten seit dem Jahr 2008 auf. Die Projekte legen den Fokus auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Förderung von jungen Frauen in MINT-Berufen, die Analyse von Gender Bias-Effekten in Organisationen und die Nutzung im Rahmen von Qualitätsmanagement. Eine vergleichende Forschungs- und Entwicklungsperspektive nehmen wir im Projekt KomBiA durch die Auswahl zweier unter Genderaspekten komplementärer Branchen, nämlich Altenpflege und Maschinen- und Anlagenbau, ein.

Projekte


07.04.2016 - Auftaktveranstaltung des Projekts KomBiA mit dem Schwerpunkt "Altenpflege"

07.04.2016 - Auftaktveranstaltung des Projekts KomBiA mit dem Schwerpunkt
Am 07. April 2016 fand in den Räumen der Universität Osnabrück die Auftaktveranstaltung des Projekts KomBiA-Kompetenzbilanzierung für ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit dem Branchenschwerpunkt "Altenpflege" statt. Vertreter und Vertreterinnen des Bu... mehr

20.11.2015 - Kick Off des Projekts KomBiA

20.11.2015 - Kick Off des Projekts KomBiA
Das Projekt KomBiA - Kompetenzbilanzierung für ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer startete am 1. November 2015. Es ist ein Kooperationsvorhaben mit der Universität Osnabrück und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Im P... mehr

01.06.2015 - Alle Ergebnisse des Projekt AMPAQ jetzt frei verfügbar

01.06.2015 - Alle Ergebnisse des Projekt AMPAQ jetzt frei verfügbar
Mit dem Projektabschluss am 18. März 2015 erfolgte eine Aufbereitung aller Ergebnisse und Produkte des zweieinhalb Jahre dauernden Projekts für die interessierte Fachöffentlichkeit, die nun auf der umgestalteten Website www.ampaq... mehr

15.03.2015 - Projekt AMPAQ: 2 Veröffentlichungen in TRANSFAER

15.03.2015 - Projekt AMPAQ: 2 Veröffentlichungen in TRANSFAER
Im Rahmen des Projekts AMPAQ und als eine Art Zwischenauswertungen erschienen in der Fachzeitschrift "TRANSFAER - Impulse für Arbeit, Bildung, Gesundheit, Lebensqualität" zwei Aufsätze. In der Ausgabe 4/2014 mit dem Thema "Genderse... mehr

 

Ansprechpartner/-innen

Andreas Schulte Hemming 

 

Tel. Festnetz +49 251 3 999 59 42
Tel. mobil +49 173 62 65 814

E-Mail schulte_hemming@Wir wollen keinen Spam!heurekanet.de

   

Dr. Julia aus der Wiesche

 

Tel. Festnetz +49 251 3 999 59 42
 E-Mail wiesche@Wir wollen keinen Spam!heurekanet.de

   
Beate Görres

Beate Görres

 

Tel. Festnetz +49 251 3 999 59 42
  E-Mailgoerres@hWir wollen keinen Spam!eurekanet.de

Seite drucken

HeurekaNet -
Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Windthorststraße 32  
48143 Münster
Deutschland
T: +49 251 3999 5942  
F: +49 251 3999 5943
E: info@ wir wollen keinen Spamheurekanet.de

Unsere Förderer


Unsere Partner


Seite übersetzen

 

Basic Infos HeurekaNet

en

HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Innovative infrastructures of learning; modern ways of vocational training and further education and a new culture of lifelong learning- these are the issues, HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V. has acted on. Professionals of different branches, such as management consultancy, consumer protection and further education funded it in the year 2000. Heurekanet contributes the further development of the regional learning culture and infrastructures of learning by analizing, researching, evaluating and giving innovative impulses as results.

The regional main focus lies in the Münsterland and Nordrhein-Westfalen. Heurekanet is a non- profit organisation, who depends on voluntary, honorary assistance and the traineeships of students. In the past it was nevertheless possible to win over a scietific staff by public support.

fr

HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Des infrastructures d’apprentissage novatrices, des chemins modernes du développement de compétences, une culture de l’apprentissage tout au long de la vie – voilà les défis, les objets de travail de l’association à but non lucratif „HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.“ depuis l’an 2000. Cette association a été crée suite à l’initiatives d’acteurs de la formation, du conseil en entreprise, de la protection des consommateurs, et du tiers secteur. L’association contribue au développement de cultures régionales d’apprentissage et d’infrastructures d’apprentissage, par un engagement d’analyse, de recherche et d’évaluation.

L’activité principale se situe dans le pays de Münster et de Nordrhein-Westfalen / Rhénanie-Westphalie du Nord. L’association est à but non lucratif, d’utilité publique. L’association s’appuie sur le bénévolat, ou les stages étudiantes.

Dans certains cas il a été possible de temps en temps de doter certains projets d’un chargé de mission, grâce aux subventions publiques.

sk

HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Inovatívne infraštruktúry vzdelávania, moderné spôsoby rozvoja kompetencií a nová kultúra celoživotného vzdelávania – to sú úlohy, na ktorých pracuje od roku 2000 verejnoprospešná inštitúcia HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.. Spolok založený z iniciatívy profesionálov v oblasti ďalšieho vzdelávania, poradenstva v podnikaní, ochrany spotrebiteľa a tretieho sektora prispieva analýzami, výskumom, vyhodnocovaním a inovatívnymi podnetmi k ďalšiemu vzdelávaniu regionálnych kultúr a infraštruktúr vzdelávania.

Spolok pôsobí predovšetkým v regióne Münster a v Severnom Poríní-Vestfálsku a ako verejnoprospešná členská organizácia je odkázaný v prevažnej miere na dobrovoľnú a bezodplatnú spoluprácu aj v podobe študentskej praxe. V minulosti sa niektoré projekty realizovali aj v spolupráci s vedeckými pracovníkmi vďaka finančným prostriedkom z verejných zdrojov.