Marcus Flachmeyer

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Mitglied im Vorstand

Marcus Flachmeyer, Studium in den Fächern Erziehungswissenschaften, Psychologie und Soziologie in Frankfurt am Main und Münster. Von 1985 bis 2000 leitende bzw. geschäftsführende Tätigkeit im Bildungs-, Sozial- und Gesundheitswesen. Seit Mitte der 1990er Jahre ist er als interner und externer Berater organisationaler Veränderungsprozesse tätig, ab 2001 als geschäftsführender Gesellschafter der KommaSystem Unternehmensberatung. Von 2006 bis 2017 zusätzlich Dozent an der Saxion Hogeschool in Enschede mit den Lehrschwerpunkten Management und Forschung. Seit 2001 wissenschaftlicher Mitarbeiter bei HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V. in Münster.

 

Ansprechpartner für den Arbeitsbereich:

KINDER, JUGENDLICHE und JUNGE ERWACHSENE: Zukunft gestalten

GESUNDHEIT und PFLEGE: Herausforderungen annehmen 

BÜRGERSCAHFTLICHES ENGAGMENT: in Verantwortung lernen

 

Kontakt:

Tel. Festnetz +49 251 3 999 59 42

Tel. mobil +49 172 236 1 263

E-Mail flachmeyer@Wir wollen keinen Spam!heurekanet.de

skype   flachmeyer.marcus


vCard  zum Download

 

Publikationen:

Schulte Hemming, A., Flachmeyer, M. & Gössling, B. (August 2016). Anerkennung durch den Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR)? Kompetenzbilanzierung und bürgerschaftliches Engagement. In  BBE Europa-Nachrichten – Newsletter für Engagement und Partizipation Nr. 7 vom 4.8.2016 .   

Siemer, L., Flachmeyer, M. & Siefen, U. J. (2015). Youth Work Mobile 2.0. Ein Kompetenzrahmen für die Arbeit mit Jugendlichen im Zeitalter von Smart Mobile Devices und Social Networking Sites. Der pädagogische Blick. 23. Jg. 2015. H. 3. 186-189 

Flachmeyer, M., & Schulte Hemming, A. (2013). Den Schatz der Erfahrungen heben. Kompetenzbilanzierungen und bürgerschaftliches Engagement. Schriftenreihe: Praxisbücher, Band 1. Münster: MV-Wissenschaftsverlag.  

Nedler, M., & Flachmeyer, M. (Januar 2011). Qualitätssiegel "Familienfreundlicher Mittelstand": Unternehmenshandbuch im Prüfungs- und Zertifizierungsverfahren zum Qualitätssiegel "Familienfreundlicher Mittelstand". Münster: HeurekaNet - Verein zur Förderung von Lernenden Regionen e.V.

Flachmeyer, M., Harhues, O., Honauer, H., & Schulte Hemming, A. (2010). Wissen, was ich kann: Verfahren und Instrumente der Erfassung und Bewertung informell erworbener Kompetenzen. Münster u.a.: Waxmann.

Flachmeyer, M., & Hermes, H. (2009). Schlussdokumentation: KOMM-IN NRW Integrationsprojekt Stadt Rheine 2008-2009. Arbeit mit und für Jugendliche aus Zuwandererfamilien. Monitoring von Integration. Rheine: Stadt Rheine.

Kok, J., & Flachmeyer, M./ KommaSystem Unternehmensberatung (2007). Kompetenz als Chance. Kompetenzen erkennen - Kompetenzen sichtbar machen - Kompetenzen nutzen. Ein Handbuch für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Altenpflegeeinrichtungen. Münster.

Flachmeyer, M., & Becker, K./ HeurekaNet - Verein zur Förderung von Lernenden Regionen e.V. (2006). Explorative Untersuchung: Ehrenamt als Ort informellen Lernens in der Wahrnehmung von Unternehmen in der Stadt Münster. Münster. http://www.heurekanet.de/doc/EA_Unternehmen_Muenster.pdf

Kok, J., & Flachmeyer, M./ KommaSystem Unternehmensberatung (Hrsg.)(2005). Project: „Coördinatie en samenwerking Psychiatrie NL/D". Informeren, hospiteren en collegiaal advies. Een transnationaal ontwikkelingsproject ter versterking van de samenwerking in de gezondheidszorg. / „Koordination und Kooperation Psychiatrie NL/D". Information, Hospitation und kollegiale Beratung. Ein transnationales Entwicklungsprojekt zur Intensivierung kooperativer Versorgungsstrukturen. Münster.

Flachmeyer, M., & Becker, K./ HeurekaNet - Verein zur Förderung von Lernenden Regionen e.V. (2005). Explorative Untersuchung: Tätigkeitsnachweise in Non-Profit-Organisationen in der Stadt Münster. Münster. http://www.heurekanet.de/doc/Taetigkeitsnachweise_und_NPOs.pdf

Flachmeyer, M. (2004). Modernisierung regionaler Bildungslandschaften. Ein Forschungs- und Gestaltungsfeld intermediärer Agenturen. In: Arbeitsgemeinschaft Betriebliche Weiterbildungsforschung e. V./Projekt Qualifikations-Entwicklungs-Management: Intermediäres Handeln zur Gestaltung zukunftsfähiger Lernkulturen in Regionen. QUEM-Report - Schriften zur beruflichen Weiterbildung, Heft 88. Berlin. S. 143-166.

Kok, J. und Flachmeyer, M./ KommaSystem Unternehmensberatung (Hrsg.)(2004). Dokumentatie: Project „Wonen en psychiatrie NL/D". Informatie, hospiteren en collegiaal advies. Een transnationaal kwaliteitsontwikkelingsproject. / Dokumentation: Projekt „Wohnen und Psychiatrie NL/D". Information, Hospitation und kollegiale Beratung. Ein transnationales Qualitätsentwicklungsprojekt. Münster.

Flachmeyer, M. (2004). Explorative Studien als Element der Entwicklung regionaler Bildungslandschaften - Erfahrungen und Reflexionen aus Sicht eines regionalen Forschungs- und Entwicklungsprojektes. In: Arbeitsgemeinschaft Betriebliche Weiterbildungsforschung e.V./ Projekt Qualifikations-Entwicklungs-Management: Instrumente für intermediäres Handeln. Erfahrungen aus dem Modellprojekt „Regionale Tätigkeits- und Lernagenturen". Berlin April 2004.

Flachmeyer, M. & Everding, J. (April 2004). Ergebnisse einer explorativen Untersuchung zum Weiterbildungsverhalten in ausgewählten Unternehmungen im Raum Steinfurt (HeurekaNet - Verein zur Förderung von Lernenden Regionen e.V., Hrsg.). Münster: HeurekaNet - Verein zur Förderung von Lernenden Regionen e.V. Verfügbar unter http://www.heurekanet.de/doc/Weiterbildung_Betriebe_Steinfurt_April_2004_def.pdf.

Flachmeyer, M. (2003). Das Marketing komplexer Projekte am Beispiel des Innovationsprojektes im Kreis Coesfeld. In: HeurekaNet - Verein zur Förderung von Lernenden Regionen e.V. (Hrsg.). Arbeitsweltorientierte Weiterbildung als Handlungsfeld des Wirksamkeitsdialoges im Kreis Coesfeld - ein Beitrag zur Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung in der Modernisierung der Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen. Münster. S. 69-73

Flachmeyer, M. (2003). Übergänge gestalten. Eine Heimvolkshochschule im ländlichen Raum aus Sicht eines regionalen Forschungs- und Entwicklungsprojektes. In: Kolping-Bildungsstätte Coesfeld (Hrsg.). Weiterbildung als Zukunftsprojekt. Wege, Umbrüche, Neues. Festschrift zum 25-jährigen Bestehen der Kolping-Bildungsstätte Coesfeld. Coesfeld.

Trier, M.; Baltin, M.; Brödel, R.; Busch, S.; Flachmeyer, M.; Gogolek, K.; Hartmann, T.; Heller, P.; Hennig, I.; Jutzi, K.; Knoll, J.; Müller, H.; Pohl, G.; Rytz, P.; Sachse, A.; Salomon, J.; Schmidt, J.; Hartmut Scholz und Wöllert, K. (2003). Lernen im sozialen Umfeld - Organisationen - Netzwerke - Intermediäre. QUEM-Report - Schriften zur beruflichen Weiterbildung 77. Berlin.

Flachmeyer, M. (2001). Regionale Weiterbildungsnetzwerke - oder: „Den nächsten Schritt tun und die Chancen der Kooperation ergreifen". In: Informationen Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen 4/2001. Hrsg. vom Landesinstitut für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Flachmeyer, M., & Baltin, M. (2001). Lernende Region - Intermediäre Tätigkeit und networking culture am Beispiel des "Netzwerks regionale Lernkultur Bocholt-Borken-Winterswijk". In: Strob, Burkhard (Hrsg.). Vereintes Lernen: Regionale Lernkulturen und Vereinslandshaften in den alten und neuen Bundesländern. Münster

Flachmeyer, M., & Rytz, P. (2001). Agentur Lerndienstleistungen Münsterland - Regionale Kommunikations- und Gestaltungsaufgaben. In: Europäisches Institut für postgraduale Bildung an der TU Dresden e. V. - EIPOS (Hrsg.): Tagungsband für die Internationale Konferenz „Regionalmanagement - ein Instrument zur Wirtschaftsförderung und Umsetzung nachhaltiger Entwicklungen" am 19./20.11.2001 in Bautzen. Dresden.

Flachmeyer, M., Reiners, O. und Rytz, P. (2000). Modellprojekt „Netzwerk Regionale Lernkultur". Neue Formen der Kooperation als Entwicklungsressource. In: QUEM-Bulletin 1/2000, S. 1-6. Hrsg. von der Arbeitsgemeinschaft Betriebliche Weiterbildungsforschung e. V. Berlin.

Flachmeyer, M., & Mikosch, M./ Rotkreuz-Heimvolkshochschule Münster (1994). Methoden in der Seminararbeit zur Vorbereitung auf den Ruhestand. Projekt "Aktiv in den Ruhestand" der Rotkreuz-Heimvolkshochschule Münster. Münster.

Flachmeyer, M. (1994). Das Projekt "Aktiv in den Ruhestand" - Hintergründe, Ziele und Verwirklichung. In: Rotkreuz-Heimvolkshochschule Münster. Dokumentation des Projektes "Aktiv in den Ruhestand". Münster. S. 5-22.

Marcus Flachmeyer
Dr. Julia aus der Wiesche
Achim Diekmann
Stefanie Ehling
Beate Görres
Dirk Schubert
Andreas Schulte Hemming
Udo J. Siefen
Lutz Siemer
Seite drucken

HeurekaNet -
Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Windthorststraße 32  
48143 Münster
Deutschland
T: +49 251 3999 5942  
F: +49 251 3999 5943
E: info@ wir wollen keinen Spamheurekanet.de

Unsere Förderer


Unsere Partner


Seite übersetzen

 

Basic Infos HeurekaNet

en

HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Innovative infrastructures of learning; modern ways of vocational training and further education and a new culture of lifelong learning- these are the issues, HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V. has acted on. Professionals of different branches, such as management consultancy, consumer protection and further education funded it in the year 2000. Heurekanet contributes the further development of the regional learning culture and infrastructures of learning by analizing, researching, evaluating and giving innovative impulses as results.

The regional main focus lies in the Münsterland and Nordrhein-Westfalen. Heurekanet is a non- profit organisation, who depends on voluntary, honorary assistance and the traineeships of students. In the past it was nevertheless possible to win over a scietific staff by public support.

fr

HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Des infrastructures d’apprentissage novatrices, des chemins modernes du développement de compétences, une culture de l’apprentissage tout au long de la vie – voilà les défis, les objets de travail de l’association à but non lucratif „HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.“ depuis l’an 2000. Cette association a été crée suite à l’initiatives d’acteurs de la formation, du conseil en entreprise, de la protection des consommateurs, et du tiers secteur. L’association contribue au développement de cultures régionales d’apprentissage et d’infrastructures d’apprentissage, par un engagement d’analyse, de recherche et d’évaluation.

L’activité principale se situe dans le pays de Münster et de Nordrhein-Westfalen / Rhénanie-Westphalie du Nord. L’association est à but non lucratif, d’utilité publique. L’association s’appuie sur le bénévolat, ou les stages étudiantes.

Dans certains cas il a été possible de temps en temps de doter certains projets d’un chargé de mission, grâce aux subventions publiques.

sk

HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Inovatívne infraštruktúry vzdelávania, moderné spôsoby rozvoja kompetencií a nová kultúra celoživotného vzdelávania – to sú úlohy, na ktorých pracuje od roku 2000 verejnoprospešná inštitúcia HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.. Spolok založený z iniciatívy profesionálov v oblasti ďalšieho vzdelávania, poradenstva v podnikaní, ochrany spotrebiteľa a tretieho sektora prispieva analýzami, výskumom, vyhodnocovaním a inovatívnymi podnetmi k ďalšiemu vzdelávaniu regionálnych kultúr a infraštruktúr vzdelávania.

Spolok pôsobí predovšetkým v regióne Münster a v Severnom Poríní-Vestfálsku a ako verejnoprospešná členská organizácia je odkázaný v prevažnej miere na dobrovoľnú a bezodplatnú spoluprácu aj v podobe študentskej praxe. V minulosti sa niektoré projekty realizovali aj v spolupráci s vedeckými pracovníkmi vďaka finančným prostriedkom z verejných zdrojov.