Europäische Netzwerke Lernender Regionen – Connexxiones R3L

Situations- und Problembeschreibung:
Die Weiterbildung ist in den einzelnen europäischen Ländern sehr unterschiedlich – in ihren gesetzlichen Rahmenbedingungen einschl. Förderbedingungen, in Trägerschaft, Struktur und Größe der Einrichtungen, in den Diskursen des Erwachsenenlernens. Auch die Zusammenarbeit mit den lokalen Institutionen, den örtlichen Unternehmen und den regionalen Akteuren ist sehr unterschiedlich entwickelt. In diesen Differenzen liegen immer auch Chancen, die eigene Entwicklung zu überprüfen und Impulse aus der Betrachtung des Fremden zu gewinnen. Regionaler Anknüpfungspunkt in Deutschland war das „Qualinet Coesfeld“.

Ziel/ Auftrag:
Ziel des Planungsvorhabens war ein europäisches Netzwerk Lernender Regionen. Dahinter stand die Absicht, dem „Qualinet Coesfeld“-Netzwerk durch einen Austausch mit anderen Netzwerken zusätzlich zu unserer intermediären Tätigkeit vor Ort Innovations- und Entwicklungsimpulse von Außen zuzuführen.

Inhalt:
Unsere Initiative führte zu einem lockeren monozentrierten Netzwerk von insgesamt sieben lokalen bzw. regionalen Netzwerken in Europa, und zwar in Deutschland, Spanien, Frankreich, Irland, Niederlande, Österreich und dem Vereinigten Königreich. Mit den Partnern wurde ein Projektplan erarbeitet, der in der Start- und Entwicklungsphase die Erstellung einer praxisorientierten Handreichung mit Methoden und Verfahren zur Abbildung regionaler Bildungslandschaften und zur Analyse und Empowerment von Netzwerken vorsah. In der folgenden Phase sollte diese Handreichung von den beteiligten regionalen Netzwerken eingesetzt und erprobt werden. Transnational moderierte regionale Zukunftsworkshops sollten - so die Absicht - die Erfahrungen und Ergebnisse aufgreifen und so einen Beitrag zur Modellierung der jeweiligen regionalen Bildungslandschaft leisten.

Beteiligte:
Deutschland: Netzwerk Qualinet Coesfeld mit der Federführung durch die Volkshochschule Coesfeld; Spanien: Netz ANAGOS mit der Federführung durch ACAFAM (Asociación pro Casas de Familia); Frankreich: Netzwerk im Quartier Grésilles mit Federführung durch die Association Pour La Promotion Sociale Des Adultes Et Des Jeunes (APSAJ); Irland: Netzwerk in Limmerick mit Federführung durch die Paul Partnership; Italien: Kulturnetzwerk in der Città della Pieve mit Federführung durch den Verein „Orizzonte“; Niederlande: Weiterbildungsnetzwerk in Twente mit Federführung durch den ROC Twente Plus; Österreich: Netzwerk BuKEB - die Burgenländische Konferenz der Erwachsenenbildung – mit Federführung durch das Burgenländische Volksbildungswerk; Vereinigtes Königreich: Islington Training Network mit Federführung durch den RETAS Refugee Education and Training Advisory Service.

Zeitraum:
2002

Förderung:
Das Vorhaben wurde im Rahmen des Forschungs- und Entwicklungsprojektes „Agentur Lerndienstleistungen Münsterland“ mit Mittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Seite drucken

HeurekaNet -
Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Windthorststraße 32  
48143 Münster
Deutschland
T: +49 251 3999 5942  
F: +49 251 3999 5943
E: info@ wir wollen keinen Spamheurekanet.de

Unsere Förderer


Unsere Partner


Seite übersetzen

 

Basic Infos HeurekaNet

en

HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Innovative infrastructures of learning; modern ways of vocational training and further education and a new culture of lifelong learning- these are the issues, HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V. has acted on. Professionals of different branches, such as management consultancy, consumer protection and further education funded it in the year 2000. Heurekanet contributes the further development of the regional learning culture and infrastructures of learning by analizing, researching, evaluating and giving innovative impulses as results.

The regional main focus lies in the Münsterland and Nordrhein-Westfalen. Heurekanet is a non- profit organisation, who depends on voluntary, honorary assistance and the traineeships of students. In the past it was nevertheless possible to win over a scietific staff by public support.

fr

HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Des infrastructures d’apprentissage novatrices, des chemins modernes du développement de compétences, une culture de l’apprentissage tout au long de la vie – voilà les défis, les objets de travail de l’association à but non lucratif „HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.“ depuis l’an 2000. Cette association a été crée suite à l’initiatives d’acteurs de la formation, du conseil en entreprise, de la protection des consommateurs, et du tiers secteur. L’association contribue au développement de cultures régionales d’apprentissage et d’infrastructures d’apprentissage, par un engagement d’analyse, de recherche et d’évaluation.

L’activité principale se situe dans le pays de Münster et de Nordrhein-Westfalen / Rhénanie-Westphalie du Nord. L’association est à but non lucratif, d’utilité publique. L’association s’appuie sur le bénévolat, ou les stages étudiantes.

Dans certains cas il a été possible de temps en temps de doter certains projets d’un chargé de mission, grâce aux subventions publiques.

sk

HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Inovatívne infraštruktúry vzdelávania, moderné spôsoby rozvoja kompetencií a nová kultúra celoživotného vzdelávania – to sú úlohy, na ktorých pracuje od roku 2000 verejnoprospešná inštitúcia HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.. Spolok založený z iniciatívy profesionálov v oblasti ďalšieho vzdelávania, poradenstva v podnikaní, ochrany spotrebiteľa a tretieho sektora prispieva analýzami, výskumom, vyhodnocovaním a inovatívnymi podnetmi k ďalšiemu vzdelávaniu regionálnych kultúr a infraštruktúr vzdelávania.

Spolok pôsobí predovšetkým v regióne Münster a v Severnom Poríní-Vestfálsku a ako verejnoprospešná členská organizácia je odkázaný v prevažnej miere na dobrovoľnú a bezodplatnú spoluprácu aj v podobe študentskej praxe. V minulosti sa niektoré projekty realizovali aj v spolupráci s vedeckými pracovníkmi vďaka finančným prostriedkom z verejných zdrojov.