Regionales Entwicklungs- und Support-Netzwerk Münsterland: eLearning

Situations- und Problembeschreibung:
Eine besondere (von mehreren) Herausforderungen einer neuen Lernkultur ist die Integration von e-learning in Lehr-/Lernprozesse und die damit einhergehende Transformation der bestehender Bildungsangebote. Diese Entwicklung ist mit enormen Investitionen in die Hard- und Software, die Lernprogramme, die methodische Kompetenzen der Lehrkräfte und die Integration in die bestehenden Bildungsprogramme (blended learning) verbunden, mit denen die einzelnen Anbieter der sehr kleinteiligen Anbieterstruktur traditioneller Weiterbildung überfordert sind. Zugleich ist die Weiterbildungskultur auf Seiten von Lernern und Lehrenden vielfach von Ressentiments und falschen Vorstellungen zur Reichweite und Wirksamkeit von e-learning-Verfahren geprägt.

Ziel/ Auftrag:
Ziel dieses Vorhabens war es, dieser Herausforderung durch sektorale und transsektorale Kooperation im Rahmen eines regionalen Netzwerkes "der kurzen Wege" zu begegnen. Transsektoral sollte das Netzwerk die unterschiedlichen institutionellen Formen des Lernens, Entwicklungskapazitäten aus dem Software-Bereich und aus Schulbuchverlagen, PE-Stellen aus der regionalen Wirtschaft, Qualifizierungsleute aus Vereinen und Teilnehmer/innen unterschiedlichen Alters umspannen. Exemplarisch im Bereich der arbeitswelt- und berufsbezogenen Weiterbildung sollten sich regionale Entwicklungs- und Innovationskapazitäten konfigurieren.

Inhalt:
HeurekaNet initiierte und moderierte in der Stadt Münster den Kern des zukünftigen regionalen Entwicklungs- und Support-Netzwerkes Münsterland. Als Basis für die gemeinsame Aktivität führte HeurekaNet im Jahr 2002 eine Bestands- und Bedarfsanalyse als Grundlage für zukünftige Planungen durch. U.a. wurden ca. 700 mittelständische Unternehmen in der Region schriftlich befragt. Der Rücklauf betrug knapp 2%. In Telefonnachfrageaktionen wurde die Vermutung bestätigt, dass die angesprochenen Unternehmen in überwältigender Mehrheit keinen Bedarf an Personalentwicklung durch eLearning sahen. Das Resultat der Umfrage leitete das Ende des Netzwerkes ein.

Beteiligte:
Partner des von uns initiierten Netzwerkes waren die WWU Münster, Fachbereich Pädagogik (Prof. Dr. Friedrich Schönweiss), die FH-Münster, Fachbereich Wirtschaft (Prof. Dr. Henner Hentze), die Deutsche Angestellten Akademie Münster (Herbert Engelhardt), die Wirtschaftsförderung der Stadt Münster (Dr. Anne Ringbeck) und das Arbeitsamt Münster (Dr. Thomas Gahlen, später Uwe Brummerloh).

Zeitraum:
2001 - 2002

Förderung:
Das Vorhaben wurde im Rahmen des Forschungs- und Entwicklungsprojektes „Agentur Lerndienstleistungen Münsterland“ mit Mittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Seite drucken

HeurekaNet -
Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Windthorststraße 32  
48143 Münster
Deutschland
T: +49 251 3999 5942  
F: +49 251 3999 5943
E: info@ wir wollen keinen Spamheurekanet.de

Unsere Förderer


Unsere Partner


Seite übersetzen

 

Basic Infos HeurekaNet

en

HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Innovative infrastructures of learning; modern ways of vocational training and further education and a new culture of lifelong learning- these are the issues, HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V. has acted on. Professionals of different branches, such as management consultancy, consumer protection and further education funded it in the year 2000. Heurekanet contributes the further development of the regional learning culture and infrastructures of learning by analizing, researching, evaluating and giving innovative impulses as results.

The regional main focus lies in the Münsterland and Nordrhein-Westfalen. Heurekanet is a non- profit organisation, who depends on voluntary, honorary assistance and the traineeships of students. In the past it was nevertheless possible to win over a scietific staff by public support.

fr

HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Des infrastructures d’apprentissage novatrices, des chemins modernes du développement de compétences, une culture de l’apprentissage tout au long de la vie – voilà les défis, les objets de travail de l’association à but non lucratif „HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.“ depuis l’an 2000. Cette association a été crée suite à l’initiatives d’acteurs de la formation, du conseil en entreprise, de la protection des consommateurs, et du tiers secteur. L’association contribue au développement de cultures régionales d’apprentissage et d’infrastructures d’apprentissage, par un engagement d’analyse, de recherche et d’évaluation.

L’activité principale se situe dans le pays de Münster et de Nordrhein-Westfalen / Rhénanie-Westphalie du Nord. L’association est à but non lucratif, d’utilité publique. L’association s’appuie sur le bénévolat, ou les stages étudiantes.

Dans certains cas il a été possible de temps en temps de doter certains projets d’un chargé de mission, grâce aux subventions publiques.

sk

HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Inovatívne infraštruktúry vzdelávania, moderné spôsoby rozvoja kompetencií a nová kultúra celoživotného vzdelávania – to sú úlohy, na ktorých pracuje od roku 2000 verejnoprospešná inštitúcia HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.. Spolok založený z iniciatívy profesionálov v oblasti ďalšieho vzdelávania, poradenstva v podnikaní, ochrany spotrebiteľa a tretieho sektora prispieva analýzami, výskumom, vyhodnocovaním a inovatívnymi podnetmi k ďalšiemu vzdelávaniu regionálnych kultúr a infraštruktúr vzdelávania.

Spolok pôsobí predovšetkým v regióne Münster a v Severnom Poríní-Vestfálsku a ako verejnoprospešná členská organizácia je odkázaný v prevažnej miere na dobrovoľnú a bezodplatnú spoluprácu aj v podobe študentskej praxe. V minulosti sa niektoré projekty realizovali aj v spolupráci s vedeckými pracovníkmi vďaka finančným prostriedkom z verejných zdrojov.